Logo Leader HIM

facebook leader him

Instagram Leader him

Whatsapp leader Him

youtube Leader HIM

     

    

NEUIGKEITEN

Nächste Deadline für LEADER-Projektanträge: 02.06.2024

Wer möchte, dass in der nächsten LAG-Sitzung am 03.07.2024 über seinen LEADER-Projektantrag entschieden wird, muss den vollständigen Antrag bis Sonntag, den 02.06.2024, unter regionalmanagement@leader-him.de eingereicht haben.
22. Feb. 2024 um 08:05 Uhr

Der Startschuss für das Kleinprojekte-Förderprogramm in der LEADER-Region „HIM – das sind wir!“ fällt mit einer digitalen Informationsveranstaltung

Die LEADER-Region „HIM – das sind wir!“ startet am 01. Februar 2024 in die erste Runde des Förderprogramms für Kleinprojekte. Das „Kleinprojekte“-Programm - auch „Regionalbudget“ genannt - ermöglicht eine deutlich unbürokratischere Beantragung und Abwicklung im Vergleich zu herkömmlichen LEADER-Projekten. Alle offenen Fragen zum Programm beantwortet das HIM-Regionalmanagement in einer digitale Informationsveranstaltung am 13.02.2024 um 18 Uhr. 

Kleine Projekte mit geringer Bürokratie

Ab dem 01. Februar 2024 sind Anträge für Kleinprojekte in der LEADER-Region „HIM“ (Hemer, Iserlohn-Nord und Menden) beim Regionalmanagement einreichbar. Das Programm Kleinprojekte fördert kleinere Infrastrukturmaßnahmen, wie beispielsweise Sportboxen, Bänke, Sitzgruppen, Hinweistafeln, Ausstattungen für Spiel- oder Mehrgenerationenplätze, sowie Einrichtungsgegenstände für Museen oder Dorfgemeinschaftshäuser. Ebenso können Fördermittel für die Gestaltung von Plätzen oder Printmedien mit einem Satz von bis zu 80% beantragt werden. Die maximalen Gesamtkosten eines Kleinprojekts dürfen 20.000 Euro nicht überschreiten. Das bedeutet, die Förderung pro Einzelprojekt beträgt 16.000 Euro, wobei eine Schmälerung des verbleibenden Eigenanteils von 20% durch Drittmittel nicht möglich ist. Es ist zu beachten, dass (privat-)wirtschaftlich ausgerichtete Projekte und PV- und Solaranlagen leider nicht förderfähig sind. 

Der Vorteil des Programms liegt in der unkomplizierten Antragsstellung: Für Kleinprojekte sind keine umfangreichen Formulare bei der Bezirksregierung erforderlich. Es genügt zunächst die Einreichung eines einseitigen Projektkonzeptes mit den wichtigsten Informationen sowie einer Kostenkalkulation mit Angeboten. Alle Anträge müssen bis spätestens 10. März 2024 per E-Mail an regionalmanagement@leader-him.de eingereicht werden. Die Formulare stehen dafür in unserem Downloadbereich bereit. Die Entscheidung über die Projektauswahl wird voraussichtlich im Zeitraum April/Mai 2024 von der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) getroffen. Die Projektdurchführung kann dann im Zeitraum Juni 2024 beginnen. Die bewilligten Projekte müssen den Inhalten und Zielen der Regionalen Entwicklungsstrategie (kurz RES) der Region „HIM“ entsprechen und bis Ende November 2024 abgerechnet werden. 

Hannah Kath, Regionalmanagerin der LEADER-Region HIM, betont: „Dieses Förderprogramm bietet eine großartige Möglichkeit für Kleinprojekte, die ohne umfangreiche bürokratische Hürden realisiert werden können. Wir ermutigen alle interessierten Akteure, ihre Ideen einzureichen, ihre Vereine zu stärken und unsere Region mitzuentwickeln.“ 

Digitale Informationsveranstaltung am 13.02.2023 um 18 Uhr

Am Dienstag, den 13.02.2023, um 18 Uhr, lädt das Regionalmanagement zu einer digitalen Informationsveranstaltung ein. Interessierte können die Chance nutzen, um Fragen zum neuen Förderprogramm in der Region zu klären. Der Zugangslink wird den Interessierten nach einer vorherigen Anmeldung unter https://forms.office.com/e/tQjgsXL31i" target="_blank">https://forms.office.com/e/tQjgsXL31i per E-Mail vor Veranstaltungsbeginn zugesendet. 

Alle Informationen auf einem Blick

Die Anmeldung zur Veranstaltung, weitere Informationen sowie die erforderlichen Dokumente finden Sie auch auf der Website www.leader-him.de" target="_blank">www.leader-him.de. Interessierte können sich auch direkt beim LEADER-Regionalmanagement unter Tel. 02561 – 917169–12/ –9 oder per E-Mail unter regionalmanagement@leader-him.de informieren.

Der Förderaufruf steht unter dem Vorbehalt der Zurverfügungstellung entsprechender Fördermittel; ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht demnach nicht.

22. Jan. 2024 um 11:20 Uhr

NRW-LEADER-Treffen der Regionalmanagements

Das Regionalmanagement der LEADER-Region HIM - das sind wir! nahm an dem kürzlich abgehaltenen LEADER-Treffen der Regionalmanagements auf Landesebene (LAGLAG) teil. Alexander Jaegers führte als Landes-Sprecher durch die Tagesordnung. Diese widmete sich der Richtlinie und neuen Entwicklungen. Hier zeigte sich die Vielfältigkeit der LEADER-Förderung in den Regionen nochmal deutlich. Christoph Hammerschmidt, Regionalmanager der LEADER-Region Hochsauerland, bot in seiner Präsentation einen tiefen Einblick in die Zusammenarbeit von Institutionen auf EU-, Bundes- und Landesebene zur Förderung der ländlichen Entwicklung. Die Erläuterungen von Anke Wehmeyer, Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen (BAGLAG), ergänzten den Exkursund verdeutlichten die Verknüpfungen auf allen Ebenen. Ein wesentlicher Bestandteil des Treffens war die Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken. Dies bietet uns als Regionalmanagerinnen und Regionalmanagern immer die Chance, unser Wissen zu vertiefen, potenzielle Kooperationen zu erkunden und somit die Zusammenarbeit im Bereich ländlicher Entwicklung zu stärken.
28. Nov. 2023 um 09:52 Uhr

Erstes bewilligtes LEADER-Projekt „Handball trifft Klima – Her mit der coolen Zukunft!“ für die Region „HIM – das sind wir!“

Menden, [20.11.2023] – Die LEADER-Region „HIM - das sind wir!“ freut sich, das erste bewilligte LEADER-Projekt "Handball trifft Klima – Her mit der coolen Zukunft!" bekannt zu geben. Der Projektträger, der SG Sauerland Wölfe e.V., plant in Kooperation mit der Organisation "WaldLokal" nachhaltige Maßnahmen für den Sauerland Cup, der ab 2024 den Namen Rosier Sauerland Cup tragen wird. Jugendhandballturnier mit minimalem CO2-Ausstoß Dem SG Menden Sauerland Wölfe e.V. sind Emissionen von 32 Tonnen CO2-Äquivalent zu hoch für die Ausrichtung des größten Jugendhandballturniers. Daher werden im Rahmen des LEADER-Projekts „Handball trifft Klima – Her mit der coolen Zukunft!“ in zwei Phasen ressourcen- und energiesparende Maßnahmen umgesetzt. Ziel ist es, den Turnierbetrieb nachhaltiger zu gestalten und die Teilnehmer:innen sowie Vereine für Umweltthemen zu sensibilisieren. Klima- und Sport-Projekt in zwei Phasen In Phase 1 sollen Anschaffungen und Strukturen geschaffen werden, um zukünftige Turniere nachhaltiger zu gestalten. „Mit Hilfe von Aufforstungsmaßnahmen und dem Partner WaldLokal soll der Anteil von 2.140kg CO2e ausgeglichen werden, da wir auf Handlungsfelder, wie beispielsweise Strom, Wasser und Abwasser nur bedingt Einfluss nehmen können“, sagt Udo Hinzpeter von den SG Wölfen. In Phase 2, mit Abschluss des Rosier Junior Sauerland Cup 2024, sollen die Ergebnisse und Maßnahmen in einem Nachhaltigkeitsbericht zusammengefasst werden. Dieser soll eine abschließende CO2-Bilanz beinhalten und als Leitfaden für andere Vereine dienen. Udo Hinzpeter (SG Menden Sauerland Wölfe e.V.) zeigt sich erfreut über die EU-Förderung unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen und bedankt sich herzlich bei der Lokalen Aktionsgruppe (LAG), dem Regionalmanagement und der Bezirksregierung für ihre Unterstützung: „Das Förderprogramm ermöglicht es uns, unsere Bemühungen in Sachen Klima- und Umweltschutz mit dem sportlichen Engagement zu verbinden. Damit können wir einen wichtigen Beitrag zur ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit der Mendener Vereinslandschaft leisten.“ Hannah Kath, Regionalmanagerin der HIM-Region, zeigt sich ebenfalls erfreut über das erste LEADER-Projekt in der Region: „Das Projekt „Handball trifft Klima – Her mit der coolen Zukunft!“ setzt ein wichtiges Zeichen für nachhaltige Sportveranstaltungen in unserer Region. Wir freuen uns über die Initiative des SG Menden Sauerland Wölfe e.V. und sind gespannt auf die Ergebnisse und den Leitfaden, der auch anderen Vereinen als Inspiration dienen kann.“ Für Fragen und Projektideen steht Ihnen das HIM-Regionalmanagement unter regionalmanagement@leader-him.de oder telefonisch unter 02561 917 169 -12 zur Verfügung. Mehr Informationen zu den Förderprogrammen gibt es online unter www.leader-him.de. Foto: SG Wölfe
21. Nov. 2023 um 13:45 Uhr

   

  


PROJEKTABLAUF

Von der Projektidee bis zur Abrechnung: Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen, was bei LEADER wichtig ist und wie Sie aus Ihrer Idee ein schönes Projekt entwickeln. Wir möchten Sie bestmöglich informieren!



BERATUNG


SKIZZE


ABSTIMMUNG


ANTRAG


UMSETZUNG

     

BERATUNG

SKIZZE

ABSTIMMUNG

ANTRAG

UMSETZUNG





WIR FÜR EINE STARKE REGION



karte leader him


 IHRE ANSPRECHPARTNER        


Hannah Kath leader him

Hannah Kath

Regionalmanagement

02561 917169 - 12

Matthias Michels leader him

Matthias Michels

Regionalmanagement

02561 917169 - 10

Alexander Jaegers leader him

Alexander Jaegers

Regionalmanagement 
02561 917169 - 3
Lisa Minio leader him

Lisa Minio

PR-Management
02561 917169 - 4
Dagmar Jaegers leader him

Dagmar Jaegers

Administration und Fördermittelmanagement
02561 917169 - 1


leader him förderung

leader himleader himleader himleader him